Loading

Vita

Am 24. Dezember des Jahres 1961 geboren, war der Familie schon lange vor dem ersten Pubertätspickel klar, dass Sohnemann Thomas keine Eignung für den Beruf des Bankiers aufwies. Auch für eine erfolgreiche Karriere als Vertreter von Unfallversicherungen oder als Repräsentant von Tupperware oder Avon war er nicht bestimmt.
Ebenso schien eine angestrebte Laufbahn auf dem kirchlichen Sektor wenig vielversprechend – Kanzel kam nicht in Frage. Kanzler wurde ihm nicht angetragen. Blieb nur noch: Der Schritt auf Tanzfläche und Bühne …
Diversen kläglichen Schauspielversuchen an der Grund- und Realschule ohne direkten Ruf nach Hollywood folgten die ersten penetranten Auftritte im näheren Bekannten- und Familienkreis, wo Verwandte gemartert und Freunde mit Vorführungen gefoltert wurden.
Dicht gefolgt von der Gründung einer Tanzschule 1990 – wo die wöchentlich stattfindende „Bäppi La Belle-Show“ zur Erheiterung der Tanzschüler beitragen sollte. Damit die kursteilnehmenden Eintänzer nicht nur viel Vergnügen beim frivolen Schieber hatten – sondern das gestrenge Regime durch nicht grade tiefgründigen Quatsch und komödiantisches Wandlungstalent aufgelockert wurde.
Der Wechsel vom Tanzkurs zum Theater wurde 2012 erfolgreich durchgeführt. Hauptrollen in LA CAGE AUX FOLLES, MYFAT FRIEND, GOLDEN GIRLS, VERLIEBT; VERLOBT; VERHEIRATET, MÖRDERKARUSELL, DIE KLEINE GEISHA UND SISSI-BEUTELJAHRE EINER KAISERIN zeigen das außeror-dentliche können dieses Ausnahmetalents.